Workshops

Programm 2019

Anmeldungen per E-Mail: info@trommelpalast.de

oder direkt beim entsprechenden Dozenten.

 

 


 

Die Sprache der Djembe
Sa./So., 21./22. Sep. 2019
Billy Konate ist einer der bekanntesten Djembespieler weltweit. In diesem Workshop-Special geht es - wie der Titel schon verrät – darum, die Sprache der Djembe zu erlernen und ein tieferes Verständnis dafür zu entwickeln, wie wir beim Trommeln „kommunizieren“.
Sa. 21. Sept.: „Die Sprache der Djembe“, von 10:30 - 14:30 Uhr, Kosten: 50 €. So. 22. Sept.: „Die Djembe verstehen“, von 10:30 - 14:30 Uhr, Kosten: 50 €. Bei Buchung beider Kurse : 80 €
Billy Konate

 


 

Cajon - für Einsteiger
Sa. 21.09.2019
Cajon für Einsteiger kompakt! Hier lernt ihr die verschiedenen `Sounds´ und Techniken anhand von ausgewählten Übungen. Im späteren Verlauf gehen wir schnell dazu über, diese in traditionellen und modernen Rhythmen einzusetzen. Technik- und Körperübungen (Bodypercussion) führen uns näher an die rhythmischen Feinheiten heran. Marie Bechtolf ist seit Jahren Dozentin für Schlagzeug und Percussion und spielt diese Instrumente in zahlreichen Bands, unter anderem im Flamenco-Ensemble „Compania Flamenca Solera.“
Uhrzeit: 10:30 - 13:30 Uhr. Kosten: 40 €
Dozentin: Marie Bechtolf

 


BONGOS
Trommeln für Anfänger
Sa. 28.09.2019
Bongos sind großartige Groove-Instrumente, die von lebendigen Sounds und Durchsetzungskraft leben. Obwohl traditionell mit der kubanischen Son und Salsa-Musik in Verbindung gebracht, finden sie sich mittlerweile in allen erdenklich Musikstilen wie Pop, Rock, Jazz, Funk usw. In diesem Workshop geht es um die Basis-Techniken, das richtige Spiel des wichtigsten Bongogrooves Martillo und Variationen. Da der Bongo-Spieler auch eine große Glocke (Campana) bedient, üben wir natürlich auch den Wechsel dieser beiden Instrumente. Für Conga-Spieler ein Muss, da Bongos und Congas untrennbar miteinander verbunden sind. Und für alle anderen, die sich die wunderbare Welt dieser Trommeln erschließen wollen.
Uhrzeit: 10:30 Uhr bis 14:30 Uhr / Kosten: 60 €
Kursleiter: Gero Fei

 


 

Pandeiro
für Anfänger
ab 10. Oktober
Das Pandeiro ist eine brasilianische Rahmentrommel mit Schellenkranz. Man hält es mit der linken Hand und spielt die verschiedenen Klänge mit der rechten. Für Samba-Begeisterte also ein Muß, aber überraschend ist die Möglichkeit, mit dem Pandeiro nicht nur afro-brasilianische Rhythmen zu spielen, sondern dass auch Pop- und Rock-Grooves gehen. Im Vergleich zu Größe und Gewicht eines der vielseitigsten Percussion-Instrumente: Das Pandeiro- der kleine Alleskönner!
vom 10.10.19 bis 28.03.2020, donnerstags von 19:15 - 20:00 Uhr. Kosten: 47 € monatl.
Kursleiterin: Marie Bechtholf

 


 

Rhythmen der Malinké
Fr./Sa., 11./12. Okt. und Sa./So., 23./24. Nov. 2019
Dundunba steht für eine Reihe von Rhythmen, die die starken, erwachsenen Männer zum Tanz rufen. Diese tanzen in einer oder mehreren Gruppen und demonstrieren damit ihre Kraft und ihre Beweglichkeit. Einzelne stechen dabei immer wieder durch akrobatische Einlagen heraus. Die musikalischen Strukturen der Musik sind überwiegend für alle Rhythmen der Dundunba-Familie die gleichen und trotzdem ist jeder Rhythmus in seiner Melodie individuell. Jeder hat seinem eigenen Charme, seinen eigenen Charakter: Mal kurz, mal lang, beat-lastig oder verspielt. An zwei Wochenenden eignen wir uns mittels eines Dundunba-Rhythmus‘ die typischen Dundunba-Strukturen an bzw. vertiefen sie und erlernen die den Rhythmus auszeichnende Individualität. Das Augenmerk wird dabei auf den Grund- und Echauffement-Stimmen der Basstrommeln liegen. Variationen und/oder Solostimmen können bei Bedarf ebenso erlernt werden. Diesmal sind es insgesamt 18! Stunden Unterricht. Somit ist ausreichend Zeit die Rhythmen zu vertiefen, aber auch um jedem/r Teilnehmer/In individuell zu unterstützen.
WE 1: Fr. 11.10. von 18 - 21 Uhr und Sa. 12.10. von 11 - 16 Uhr. WE 2: Sa. 23.11. von 12:30 - 17:30 Uhr und So., 24.11. von 11 - 16 Uhr. Kosten: 200 € (Tropa-Schüler 180 €)
Dozentin: Jenny Peters

 


Sa.13.10.2019 

Samba intensiv!

Workshop für Anfänger & Fortgeschrittene! Während die Einsteiger die Grund-Rhythmen des Samba von der Basis aus kennenlernen, erarbeiten Spieler mit Vorkenntnissen den Tamborim-Groove, die Drehtechnik und Phrasierungen.

Im zweiten Teil des Kurses kommen beide Gruppen zusammen und entfachen die Power des brasilianischen Karnevals! WUMMS!

 

Samba-Basis
für Anfänger
Sa.13.10.2019
In diesem Kurs geht es um die rhythmischen und technischen Grundlagen des populärsten Rhythmus Brasiliens: Samba! Wir lernen die Stimmen der verschiedenen Instrumente: Surdo, die große Trommel sorgt für den tiefen Puls der Gruppe; Agogo, die Doppelglocke, die witzige Melodien beisteuert; Tamborim, klein aber laut macht es mit frechen Rhythmen auf sich aufmerksam; Timba, die brasilianische Handtrommel, die die afrikanischen Wurzeln des Samba nicht leugnen kann und viele Perkussionsinstrumente mehr. Lasst uns im Zusammenspiel die Power des brasilianischen Karnevals entfesseln! Diese Gelegenheit dürfen Anfänger, Samba-Einsteiger und Alle, die einfach Spaß am Trommeln haben wollen, nicht verpassen.
Uhrzeit: 10:00-13:30 & 14:00-15:30 Uhr. Mit der Tamborim-Gruppe zusammen. Kosten: 60 €
Kursleiter: Gero Fei

 

Tamborim intensiv
Samba für Spieler mit Vorkenntnissen, und für die, die sich mit der Tamborim-Drehtechnik beschäftigen wollen.
Sa.13.10.2019
Das Tamborim, die kleinste Trommel in der lautstarken Samba-Truppe hat viele Aufgaben, es bildet mit der Caixa den Rhythmusteppich im Groove, wenn es bei hohem Tempo mit seiner speziellen Spielweise, der Drehtechnik, alle sechzehntel im Groove akzentuiert mitspielt, oder mit eigenen Phrasierungen im Block Akzente setzt. Mit der richtigen Technik und auf den Punkt gespielt, treibt es mit seinem einzigartigen Sound einen ganzen Samba-Block nach vorne. Inhalte dieses Workshops sind die Drehtechnik, eine längere Tamborim-Phrasierung und der Grundgroove im Block.
Uhrzeit: 10:00 - 13:30 & 14:00 - 15:30 Uhr. Mit dem "Block" zusammen. Kosten 60 €
Kursleiterin: Steffi Hamann

 

 


Percussion Werkstatt

Percussion Werkstatt: Bongos & Co. So wird’s gut!
Für Musiker, Pädagogen/innen & alle, die Lust auf Rhythmus haben.
ab 15.10.2019
Du spielst in einer Band? Bist Erzieherin oder Lehrerin für Musik oder Sport? Und möchtest die Möglichkeit von Rhythmusinstrumenten besser ausschöpfen, um Freude und Begeisterung in deine Arbeit und dein Umfeld zu bringen? Und willst dabei auch noch Spaß haben? Unmöglich? Nö! Dieser kompakte Kurs von Oktober bis März ist genau das richtige für Dich! Hier geht es um die grundlegenden Spielweisen von Bongos, Shakern, Schellenring, Kuhglocke, Klanghölzern & Co. Diese werden mit dem Fachbegriff Smallpercussion bezeichnet und bereichern jedes rhythmische Spiel oder Musikstück unglaublich! Wenn man weiß wie man sie richtig bedient! Ihr lernt also die Spieltechniken und Systeme, um auch komplexe Rythmen schnell zu begreifen und spielen zu können. Praxisnah und mit viel Freude!
Dienstags vom 15. Oktober 2019 bis 24. März 2020 (gesamt: 21 Termine). Uhrzeit: 18:00 – 19:00 Uhr. Kosten: 54 € monatl.
Kursleiter: Gero Fei

 


 

Sa. 19.10.2019

Conga Total mit Roberto Santamaria!

„Roberto Santamaria hält das Andenken an seinen großartigen Onkel Mongo Santamaria aufrecht“

Geboren 1963 im Stadtviertel Jesus Maria in Alt-Havanna, der Hauptstadt Kuba. In dem überwiegend von Schwarzen bewohnten Viertel lebt La Rumba und die Kinder wachsen mit Congas und Bongos und der traditionellen afrokubanischen Musik auf. Roberto stammt aus einer berühmten Musikerfamilie; sein Onkel Mongo Santamaria ist in die USA ausgewandert, wo er mit „Watermelon Man“ und „Afro Blue“ weltberühmt wurde.

Er war ein Pionier der kubanischen Percussion und macht diese auf der ganzen Welt bekannt. Er wird der erste Congalehrer von Roberto.

Conga Basics
Anfänger
Sa. 19.10.19
Die richtige Conga-Technik, Sound, Groove und Timing stehen in diesem Kurs im Vordergrund. Und obwohl es nichts grundsätzlich Neues gibt, ist der Kurs für jeden ambitionierten Conguero ein Muss! Denn von Roberto erklärt und gezeigt zu bekommen, was wirklich wichtig ist, ist eine Offenbarung. Sein müheloses, authentische Spiel und motivierende Ausstrahlung werden jeden bis in die Haarspitzen elektrisieren!
Uhrzeit: 10:30 bis 13:00 Uhr / Kosten: 45 €
Roberto Santamaria
Abakuá & Palo
Vorkenntnisse / Fortgeschritten
Sa. 19.10.19
Ein echtes Groove-Highlight. Diese Rhythmen mit ihren schönen aber trickreichen Melodien sind Thema dieses Workshops. Grundstimmen und Solo-Figuren für die Congas werden erlernt, die Small-Percussion dazu und dann die Mystik der Grooves im Zusammenspiel gecheckt!! Und wer wäre besser geeignet, euch diese Grooves zu zeigen als Roberto. Seine Wurzeln liegen schließlich in Kuba.
Uhrzeit: 14:00 bis 16:30 Uhr / Kosten: 45 €
Roberto Santamaria

 


 

Cajon & Multipercussion
für Einsteiger
So. 20.10.2019
Einsteiger bekommen hier einen Überblick über das gesamte Trommelequipment: Djembe, Cajon, Dunduns (afrikanische Basstrommeln), Bougarabu, Balafon, Krin, Cowbell, Shekere und vieles mehr. Wir beschäftigen uns mit der jeweiligen Technik und gehen dann schnell dazu über, die unterschiedlichen Instrumente in selbst arrangierten Ensemble-Stücken einzubinden. In diesem abwechslungsreichen Kurs liegt der Fokus auf den Schwerpunkten Westafrikanisches Trommeln sowie Cajon und Kleinpercussion. Diesen Kurs gibt es auch als fortlaufenden Kurs!
Uhrzeit: 13:30 - 16:30 Uhr. Kosten: 35 €
Dozent: Manuel Kleefuß

 


 

PädagogInnen-Fortbildung: Rhythmus, Trommeln, Boomwhakers – 2
Sa. 26.10.19
Teil 2 der PädagogInnen Fortbildung mit neuen Rhythmen, Grooves und Spielen. Rhythmus und Trommeln macht Spaß und lässt sich gut auch mit größeren Gruppen in Schule und Kindergarten praktizieren. Dieser Kurs ist für PädagogInnen gedacht, die Rhythmus, Trommeln und/oder Boomwhakers in ihrem Unterricht anbieten wollen.. Auf der Basis eines traditionellen westafrikanischen Rhythmus, werden die Grundtechniken an Hand- und Basstrommeln erlernt. Im Unterricht mit Kindern wird dieser Weg natürlich mit abwechslungsreichen Methoden spielerisch gestaltet. So beschäftigen wir uns im Workshop auch mit Boomwhakers (bunte Klangröhren) , Bodypercussion, afrikanischen Liedern und rhythmischen Spielen. Bei unserem Abschlusskonzert besprechen wir auch die verschiedenen Möglichkeiten, einen rhythmischen Event an einer Schule oder einem Kindergarten zu realisieren. Unterrichtsmaterialien werden ausgegeben (Notation, Liedtexte).
Uhrzeit: 11 - 15 Uhr. Kosten: 65 €
Dozent: Dirk Friederich

 


 

Westafrikanisches Trommeln
für Einsteiger
Sa. 16.11.19
Anhand eines traditionellen Rhythmus wird der Zugang zur Djembé, Kpanlogo und verschiedenen Basstrommeln, die jeweils zusammen mit einer Glocke gespielt werden, geschaffen. Spiel im Ensemble, Rhythmusgefühl und Anschlagtechniken sind weitere Themen die diesen Kurs kompletieren. Nii Ashitey ist ein einfühlsamer, authentischer Lehrer der in der Trommelkultur Ghanas aufgewachsen ist. Ideal für Einsteiger, aber auch für Trommler/innen mit Vorkenntnissen. Instrumente können gestellt werden.
Uhrzeit: 11 - 14.00 Uhr. Kosten: 38 €
Dozent: Nii Ashitey aus Ghana

 


 

FafuSa. Samba Funk-Groove mit eigenwilligem Sound. Für Sambistas und alle fortgeschrittenen Trommler
So. 17.11.2019
Wieder eine Idee aus dem Rhythmus-Labor von Gero, denn FafuSa ist kein chinesischer Kaiser einer vergangenen Dynastie, sondern steht für Fast funky Samba. Natürlich schon ausgiebig mit anderen Gruppen und auf dem Sambafestival Sambanale 2019 getestet. Das Besondere am FafuSa Arrangement ist, dass es aus zwei komplett verschiedenen Rhythmen besteht, für die Surdos gar aus drei unterschiedlichen Melodien. Der erste relaxte Rhythmus dient als Intro für den eigentlichen Hauptteil, der wesentlich schneller gespielt wird. Wenn die Timbas mit einer knackigen Schlagfolge an Fahrt aufnehmen, spielt die Caixa eine wesentliche Rolle, da sie zu Beginn des schnellen Teils rumgedreht wird und mit reiben des Sticks über den Teppich DJ-artige Scratsch-Klänge beisteuert. Breaks sind selbstredend und es kommen außer Sudros, Timbas und Caixas die bekannten Instrumente zum Einsatz: Repinique, Tamborim und Agogo! Eine außergewöhnliche Fusion aus geradem Funk-, Samba- und Afro-Brasil Feeling. Achtung! Das Anschnall-Zeichen leuchtet bei FafuSa! Und jede Menge Spaß obendrauf!
Uhrzeit: 10:30 - 15:30 Uhr. Kosten: 65 €
Gero Fei

 


 

Familientrommeln
So. 30.11.19
In diesem Workshop werden wir zusammen einen afrikanischen Rhythmus und ein Lied erlernen. Wir singen, klatschen und tanzen; das Spielerische steht im Vordergrund!
Kurs1: 4-5 Jahre, von 10:00 - 11:00 Uhr. 
Kurs 2: ab 6 Jahre, von 11:15 - 12:15 Uhr. 
Kosten: 25 €
. Die Kursgebühr ist für 1Erw.+1Kind. Jede weitere Person : 10 €
. Noch günstiger wird es mit dem Mannheimer Familienpass!
Dozent: Rolf Lautenbach